Gefrierfach abtauen: Anleitung, Tipps & Tricks

Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie schnell und einfach Ihr Gefrierfach abtauen! Dabei gehen wir auf die unterschiedlichen Modelle von Gefrierfächern und Gefriertruhen ein. Zudem geben wir besondere Tipps und zeigen Ihnen sogar, wofür sich das abgetaute Wasser sehr gut verwenden lässt.

Gefrierfach abtauen anleitung

Völlig vereistes Gefrierfach. Abtauen ist dringend notwendig.

Wer ein Gefrierfach hat, der weiß, dass sich die Schubladen irgendwann nicht mehr schließen lassen. Immer mehr Eis setzt sich an den Kühlelementen, den Wänden und den Böden ab. Auch eine Gefriertruhe ist davor nicht gefeit, wenngleich sich diese nicht so schnell zusetzt. Um das Abtauen im Ganzen zu verstehen, erklären wir Ihnen erst einmal, warum Sie überhaupt abtauen müssen bzw. warum das Eis im Gefrierfach „wächst“.

Die Physik hinter dem Eiswachstum ist eigentlich sehr einfach: Feuchte Luft wird durch die Kühlelemente abgekühlt. Sie kann weniger Wasser aufnehmen. Das Wasser kondensiert und wird zu Eis, denn es gefriert.

Das passiert jedes Mal, wenn Sie die Kühltruhe oder den Gefrierschrank auf- und wieder zu machen. Jedes Mal tauschen Sie die trockene kühle Luft im inneren durch einen Teil der warmen, feuchten von außen. Paradoxerweise basiert auf diesem Prinzip die Funktionsweise eines Kühlschranks: Link

Gefrierfach abtauen

Auch Raureif ist nichts anderes als gefrorenes kondensiertes Wasser

Daraus können wir mehrere Erkenntnisse ableiten, die Ihnen bei der Prävention von Eis im Gefrierfach oder in der Gefriertruhe behilflich sind:

  • Gefriertruhen sind besser als Gefrierschränke: Da kalte Luft absinkt, wird beim Öffnen einer Gefriertruhe deutlich weniger kalte Luft mit warmer getauscht, als bei einem Gefrierschrank. Dafür sind Gefriertruhen weniger komfortabel und meist besonders groß und ohne Fächer. Daher wiederum sind sie, nutzt man Sie wirklich aus, wirtschaftlicher – insbesondere im Vergleich zu den Mini Gefrierschränken.
  • Sorgen Sie für trockene Luft: Luftentfeuchter sind ein Mittel der Wahl, doch sie verbrauchen wiederum Strom. Besser ist es, für kalte Luft in dem Raum zu sorgen, wo die Gefriertruhe bzw. der Gefrierschrank stehen. Denn dadurch ist die Luft automatisch trockener. Ein schöner Nebeneffekt: Sie sparen Energie, denn das Kühlaggregat muss eine geringere Temperaturdifferenz überbrücken.

Gefrierfach abtauen: Unsere Anleitung

Was aber tun, wenn es irgendwann doch soweit ist? Ganz einfach, dann heißt es: Gefrierfach abtauen! Das klappt nur dann gut und ohne Sauerei, wenn Sie es erstmal ausschalten und leerräumen. Ansonsten saugen sich die Kartonagen der Verpackungen mit Tauwasser voll.

Gefrierfach enteisen

Am besten ist es, wenn Sie über eine zweite Gefriertruhe oder einen Gefrierschrank verfügen. Räumen Sie einfach alles dort hinein. Alternativ können Sie eine Box oder eine Tüte auftreiben und alle Gefriersachen dort hineinstecken. Alle. Verzichten Sie darauf, mehrere kleine Kisten oder Tüten zu packen, diese würden viel schneller auskühlen. Decken Sie das Behältnis mit einer oder mehreren Bettdecken zu, um es zu isolieren und lange kühl zu halten.

Nachdem das Fach leer ist, stellen Sie sicher, dass die Tür nicht geschlossen werden kann. Verkeilen Sie sie oder stecken etwas in die Öffnung. Sorgen Sie dafür, dass das Tauwasser sich kontrolliert sammelt. Meist gibt es extra dafür einen kleinen Auslass unten in der Mitte. So oder so: Am Besten funktioniert es, ein Backblech zum Sammeln des Tauwassers direkt vor die offenen Gefrierfächer zu stellen. Natürlich so, dass das Wasser hineinfließt.

wie Gefrierfach richtig abtauen

Das Backblecht fängt das Tauwasser auf. Natürlich muss es immer wieder geleert werden. 

Ist alles abgetaut, lassen Sie die Truhe bzw. den Schrank trocknen! Achten Sie auf die Schubladen. Falls Sie wenig Zeit haben (also ohne zweite Gefriermöglichkeit), trocknen Sie manuell ab. Schalten Sie die Anlage dann an und warten ein paar Minuten, bis sie kalt ist. Erst dann räumen Sie das Gefriergut wieder hinein. Insgesamt sollte das etwa einen halben Tag dauern.


Abtau-Funktion spart Zeit

Manche Gefriertruhen bieten eine extra Abtau-Funktion an. In der Regel müssen Sie hier nur noch einen Auffangbehälter bereitstellen und etwas warten. Sie können normalerweise sämtliche Lebensmittel in der Truhe lassen. Dies dauert jedoch länger als die oben erklärte „Holzhammer“ Methode.

Protipp: Kippen Sie das Tauwasser nicht einfach weg! Es handelt sich nämlich um destilliertes Wasser! Das können Sie für das Bügeln verwenden, oder für bestimmte Pflanzen wie Carnivoren, Aquarien und vieles mehr.

Hier mehrere Tipps zum Gefrierfach abtauen in Videoform:

 

Gefrierfach abtauen: Anleitung, Tipps & Tricks
5 (100%) 1 vote