Wer ist der beliebteste Fernsehkoch?

Wer ist eigentlich der beliebteste Fernsehkoch? Fernsehkochshows haben Hochkonjunktur. Nie zuvor haben Kochshows es so weit geschafft – selbst zur Primetime um 20:15 werden Kochspielshows ausgestrahlt (Schlag den Henssler).

Weitere berühmte Kochshows sind hier zu finden: Link. In diesem Beitrag widmen wir uns wiederum den 5 besten bzw. beliebtesten Fernsehköchen. S

Fernsehkoch

Lernen Sie selber kochen!


Jamie Oliver – der beliebteste Fernsehkoch

Okay, mit Jamie Oliver verlassen wir den Weg der normalen Fernsehköche und nehmen einen Pop-Star mit in die Rangliste auf. Spaß beiseite: Der bekannteste Fernsehkoch, ja sogar der bekannteste Koch überhaupt, ist ohne Zweifel Jamie Oliver (Link zu seiner Webseite).

Jamie Oliver bzw. Jamie Trevor Oliver stammt aus Großbritannien. Er wurde 1975 in Essex geboren und erlangte bereits mit seiner ersten Fernsehshow, „the naked chef“, internationale Berühmtheit. Heute betreibt er diverse Restaurants und andere Lebensmittelbetriebe und ist selbst eine Ikone geworden, die Teil der unterschiedlichsten Shows auf der ganzen Welt ist.

Besonders Frauen zwischen 18 und 40 Jahren sehen ihn als den beliebtesten Koch an (Quelle: Link). Eine interessante Doku zu Jamie Oliver gibt es hier:


Christian Rach

An zweiter Stelle platzieren wir einen in Deutschland sehr beliebten und bekannten Fernsehkoch: Chrisitan Rach (Link zu seiner Webseite). Er wurde 1957 in St. Ingbert im Saarland geboren und erlangte seine Bekanntheit vor allem durch die Show „Rach, der Restaurant-Tester“.

In dieser Show, die kürzlich erst abgesetzt wurde, erhielt er von 2008 bis 2013 hohe Einschaltquoten.

Es wurden weitere Fernsehshows, wie „Rach undecover“ gedreht. Zudem erhielt Christian Rach viele Auszeichnungen, die man sehr gut hier im Wikipedia-Artikel nachschauen kann: Link.


Tim Mälzer

Natürlich darf in den Top 5 auch Tim Mälzer nicht fehlen. Als einer der jüngsten Fernsehköche wurde er 1971 in Elmshorn geboren. Bekannt wurde Tim Mälzer durch die Fernsehsendung „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“ auf VOX. Heute ist er auf nationaler Ebene mit Jamie Oliver zu vergleichen, auch auf Grund seines Alters.

Mit Jamie Oliver teilt Tim Mälzer zudem einen Teil seiner Vergangenheit: Beide jobbten im selben Restaurant in London.

Fernsehkoch


Steffen Henssler

Steffen Henssler ist einer der wenigen ganz bekannten Köche, die aus einem gastronomischen Umfeld kommen (sein Vater war Gastronom). Er wurde 1972 in Neuenbürg geboren, wuchs aber in Pinneberg und Hamburg auf.

Seine Karriere begann mit der NDR Fernsehshow Hensslers Küche, in der japanische und kalifornische Gerichte vorgestellt wurden. Der Hintergrund ist, dass Henssler als einziger deutscher einen Abschluss bei der Sushi Akademie in L.A. als Professional Sushi Chef erlangte. Heute ist er vor allem durch die Spielshow „Schlag den Henssler“ bekannt.


Ralf Zacherl

Der sympathische Koch mit dem Bart ist Ralf Zacherl. Er wurde in Wertheim im Jahr 1971 geboren, genauer gesagt im Stadtteil Sachsenhausen. Auch er hat einen familiär gastronomischen Hintergrund: Seine Familie besitzt seit über 125 Jahren das Gasthaus Engel.

Bekannt wurde Ralf Zacherl mit der täglich ausgestrahlten Sendung „Zacherl: Einfach kochen!“ auf ProSieben. Bei RTL 2 war er in „Die Kochprofis“ zu sehen. Zusammen mit zwei weiteren Köchen bildet Ralf Zacherln die Jury in „MasterChef“ auf Sky.

Neben seinem Kinnbart und seiner Glatze behält man ihn auch auf Grund seiner nasalen Sprechweise in Erinnerung. Das ist auch der Grund für einige Parodien auf ihn gewesen, die er aber locker nahm und in denen er sogar selbst als Konterpart mitspielt.

Eine interessante Dokumentation über diverse Fernsehköche findet sich hier:

Wer ist der beliebteste Fernsehkoch?
Bewerte diesen Beitrag