Entspannt schlafen: 10 Tipps

Für viele ist entspannt schlafen ohne weiteres nicht mehr oft möglich. Manche schlafen fast jede Nacht unruhig, wachen oft auf und haben kaum eine Tiefschlafphase mehr. Das sorgt nicht nur für Frust, sondern generiert ein Energievakuum, mit welchem es sich nur schlecht durch den Tag leben lässt. Hinzu kommt täglich die Aussicht auf einen schlechten Schlaf.

10 Tipps für einen erholsamen entspannten Schlaf

Wir geben Ihnen hier in unserem Ratgeber 10 Tipps, dank denen Sie entspannter schlafen können. Außerdem zeigen wir Ihnen am Ende auch noch worauf Sie beim Kauf einer Matratze und des Lattenrost achten sollten.

Tipp 1: Rechtzeitig das Licht abdunkeln

Sie leben in einer taghellen Wohnung, obwohl es mitten in der Nacht ist? Dann müssen Sie sich nicht wundern, wenn Sie kein Auge zu machen. Schalten sie die Festtagsbeleuchtung ein bis 2 Stunden vor dem geplanten Schlaf aus. Beschränken Sie sich auf kleine Lampen oder sogar Kerzen.

Tipp 2: Keinen Bildschirm anschauen – auch keinen kleinen!

Vor dem Schlafen gehen noch Mails checken, WhatsApp ansc… – Stop! Gerade das Smartphone lockt durch Handlichkeit damit, kurz angeschaut zu werden. Doch das Licht des Bildschirms enthält viel Blau und das macht den Körper wach, da es dem Tageslicht ähnelt. Außerdem wird man durch die Nachrichten bzw. die Informationsflut abgelenkt.

Schauen Sie eine Stunde vor dem geplanten Schlaf nicht auf einen Bildschirm – weder TV noch Beamer, Laptop oder Smartphone. Wer unbedingt bis nachts am PC arbeiten muss, dem empfehlen wir das Tool „f.lux“. Es nimmt nach dem Tagesrhythmus die Blauanteile im Licht weg.

Tipp 3: Warmen Tee oder warme Milch trinken

Trinken Sie vor dem Schlafen gehen ruhig ein warmes Getränk, wie z.B. heiße Milch mit Honig. Möglichst ohne Koffein oder sonstige Wachmacher. Was Kinder müde macht, hilft auch bei Erwachsenen.

Tipp 4: Keine schwere Mahlzeit

Vermeiden Sie es, kurz vor dem Schlafen gehen viel zu essen. Verdauen kostet Energie und hält den Organismus wach!

Tipp 5: Hörbuch hören

Ein Hörbuch wirkt entspannend, da Sie durch Ihre eigene Fantasie vom Alltagsstress abgelenkt werden, der Sie evtl. wach hält. Hörbücher hören Sie bestenfalls über Kopfhörer, damit der Partner nicht aufgeweckt wird. Zu finden sind Hörbücher entweder auf YouTube oder besser auf audible.de und anderen kostenpflichtigen Diensten.

Tipp 6: Sport machen

Wenn Sie vor dem Schlafen zu viel Energie haben, dann ist die Lösung dafür denkbar einfach: Verbrauchen Sie sie! Machen Sie mehr Sport und strengen Sie sich an. Am Besten im Freien und beendet Sie das Training spätestens 3 Stunden bevor Sie planen ins Bett zu gehen damit ihr Kreislauf herunterfahren kann.

Sport sorgt nicht nur für Glücksgefühle und fördert den Stressabbau, sondern fordert Ihre Energiereserven. Doppelte Hilfe, damit Sie entspannt schlafen!

Tipp 7: Ernährung umstellen

Sie suchen immer noch Tipps, damit Sie entspannt Schlafen? Eine Umstellung der Ernährung ist vielleicht der richtige Weg! Eine gesündere Lebensweise beginnt meistens genau damit.

Tipp 8: Weniger Stress erleben

Wenn Sie im Alltag viel Stress haben lässt dieser Sie nachts wohl kaum entspannt schlafen. Gerade Stress im (Arbeits-)Alltag sorgt dafür, dass die Gedanken einen abends wach halten. Deshalb gilt als zweiter Schritt für eine gesunde Lebensweise und damit Sie entspannt schlafen: Bauen Sie Stress ab!

Entspannt schlafen

Wecker

Tipp 9: Mittagsschlaf

Sie müssen früh raus oder sind nachts aufgewacht und konnten nicht entspannt schlafen? Kein Problem! Auch tagsüber können Sie in Form eines Mittagsschlafes einiges nachholen – zum Beispiel die fehlenden zwei Schlafstunden der vorigen Nacht.

Tipp 10: Ruhezone einrichten

Richten Sie sich Ihr Schlafzimmer auch wie eines ein! Kein Fernseher, wenig Technik, gemütliche Atmosphäre, gute Luft – all das sollte auf Ihre Ruhezone bzw. das Schlafzimmer zutreffen!

Damit sie überhaupt die richtige Voraussetzung haben, beginnen wir unseren Ratgeber mit der Frage nach der richtigen Matratze und dem richtigen Lattenrost.

Entspannt schlafen

Entspannter & tiefer Schlaf ist für viele Personen leider eine Seltenheit

Mit der richtigen Matratze entspannt schlafen

Es ist alles andere als einfach, die richtige Matratze für sich zu finden. Junge und Investor-gepushte Start-Ups warten mit neuen Marketing-Strategien auf und drängen etablierte Matratzenhersteller vom Platz. „Emma“, „Casper“, „Eve“ und viele weitere strategisch faktisch identische Start-Ups versuchen mit cleverem Marketing, Sie zum Kauf einer Matratze zu bewegen. Technische Innovation sucht man aber meist vergebens.

Hinzu kommen die etablierten Anbieter. Wenn Sie schon einmal in einem Matratzenladen waren, wissen Sie eines sicher: Angebot gibt es mehr als genug. Die Auswahl erschlägt die meisten Kunden. Auch hier findet man nur vereinzelt technische Innovationen. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer:

Im Bereich der Kaltschaummatratzen beispielsweise findet sich die Bettcomfort Irisette Vitaflex Flextube. Hier der Link zum entsprechenden Vergleich: Kaltschaummatratze Test & Vergleich. Die Matratze ist mit sogenannten Flextubes ausgestattet, das sind flexible Schäuche, die im Schaum integriert sind. Dadurch erhöht sich der Komfort und das zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Entspannt schlafen

Der Ansatz der kleinen Start-Ups wie Casper und Co. ist dabei gar nicht so falsch. Man braucht nicht zig unterschiedliche Matratzen anbieten – eine tut es auch. Doch anders als bei Emma, Eve und den anderen Vertretern nehmen damit auch die Möglichkeiten ab. Härteverstellung Fehlanzeige. Wie schafft man es, eine Matratze zu bieten, die alle Möglichkeiten abdeckt?

Die Antwort: Wer wirklich das Non-Plus-Ultra haben möchte und wenn Geld absolut keine Rolle spielt, dann können wir die Soulmat empfehlen. Eine echte Innovation, die jedoch relativ unbekannt ist: Link. Stufenlos verstellbare Härte, komplett waschbar und lebenslang hygienisch verwendbar ohne Verlust der Polsterhöhe. Leider aber auch ziemlich teuer.

Hier haben wir noch ein Video von Welt der Wunder, in welchem viele Tipps beim Kauf einer Matratze gegeben werden. Damit Sie entspannt schlafen:

Der richtige Lattenrost

Bei den meisten Matratzen muss gleichzeitig ein passender Lattenrost her. Das gilt insbesondere bei den Ein-Modell-Matratzen wie Emma und Casper, da nur so eine leichte Härteverstellung implementiert werden kann. Eine Übersicht finden Sie hier: Lattenrost Test & Vergleich. Die Soulmat braucht hingegen keinen Lattenrost, ebenso wenig wie Federkernmatratzen (Boxspringbetten)

Es gibt verschiedene Arten von Lattenrosten. Elektrisch verstellbare und Tellerlattenroste sind ein paar Exoten unter ihnen. Beim Kauf müssen Sie darauf achten, dass der Lattenrost verstellbar ist. Außerdem gilt: Je mehr Latten, desto besser. Testen Sie Lattenrost und Matratze beim Kauf am Besten zusammen.

Das ist jedoch nicht unbedingt nötig. Ein verstellbarer Lattenrost bringt genug Spielraum mit, um auch daheim einige Anpassungen vornehmen zu können. Im folgenden Video sehen Sie, wie dank einer richtigen Einstellung des Rostes entspannt schlafen.

Entspannt schlafen: 10 Tipps
Bewerte diesen Beitrag