Auf dieser Seite finden Sie:
Infos zu Testberichten von Verbraucher-Magazinen
Unsere Favoriten im Produktvergleich
Häufig gestellte Fragen & alle relevanten Infos

Bei der Suche nach einem Induktionskochplatte Test lohnt sich der Blick auf die Webseiten von Stiftung Warentest und anderen Herausgebern von Testberichten. Wir haben recherchiert, um Ihnen eine Übersicht, mit bestehenden Induktionskochplatte Testberichten, erstellen zu können. Außerdem finden Sie im Anschluss einen eigens von uns erstellten Vergleich.

Direkt zu den Testberichten   Direkt zum Produktvergleich

 


Induktionskochplatte Test: Information zu bestehenden Testberichten

Ob es einen Induktionskochplatte Test von renommierten Herausgebern gibt sehen Sie in der Tabelle. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht.

Sollte kein Induktionskochplatte Test auf der Webseite auffindbar gewesen sein haben wir das in der Übersicht ebenfalls notiert. Ob es Testsieger Produkte gibt, erfahren Sie direkt beim Herausgeber, falls ein Testbericht veröffentlicht wurde.

Organisation / MagazinBesteht ein Induktionskochplatte Test?
Stiftung WarentestJa, es gibt einen Induktionskochplatte Test. Zum Artikel: Link
ÖKO-TESTNein, auf der Webseite ist kein Induktionskochplatte Test auffindbar
Konsument.atNein, auf der Webseite ist kein Induktionskochplatte Test zu finden
Ktipp.chNein, noch wurde kein Induktionskochplatte Test veröffentlicht

Bislang gibt es einen Induktionskochplatte Test der oben genannten Verbrauchermagazine. Wir werden die Webseiten der Magazine jedoch regelmäßig besuchen und prüfen ob ein neuer Testbericht veröffentlicht wurde.

Induktionskochplatte Test


Induktionskochplatte Vergleich: Tefal, Klarstein & weitere im Vergleich

Mobile InduktionskochplatteWir wechseln nun zu unserem Induktionskochplatte Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Herstellerinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben.

Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen. Zusätzlich wurden vorhandene Kundenbewertungen hinzugezogen.

Wir haben für den Induktionskochplatte Vergleich die wichtigsten Kriterien übersichtlich dargestellt. Der Preis wird für Viele eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung spielen. Wir suchten desweiteren nach weiteren Angaben, bspw. welche Temperatur das jeweilige Gerät in Töpfen und Pfannen erzeugen kann? Das gilt es ins Verhältnis zur Leistung (Watt) zu setzen.

Außerdem erwähnen wir die Anzahl der möglichen Kochfelder. Es handelt sich hierbei stets um mobile Lösungen die nicht für den Einbau in einer Küche vorgesehen sind. In unseren Induktionskochplatte Vergleich haben wir aufgenommen:

  • Rommelsbacher CT 3410/IN
  • CASO InnoSlide 2100
  • Tefal IH2018 (Bestseller)
  • Ellrona Comline 3400
  • Klarstein VariCook XL
  • MEDION MD 15324

Kauftipp: Rommelsbacher – CT 3410/IN

Sale
Hersteller: Testsieger VergleichRommelsbacher
Felder: 2x
Temperatur: 60 bis 240 Grad
Leistung: 3.400 Watt

Im Induktionskochplatte Vergleich hat dieses Modell von Rommelsbacher am besten abgeschnitten. Das zeigen auch die bisherigen Bewertungen. Das Kochen gelingt wahlweise ab 60 und bis zu 240 Grad. Der 90%ige Wirkungsgrad verhindert große Energieverluste. Ein schnelles und energiearmes Kochen wird möglich. Die zwei Kochzonen haben einen Durchmesser von 12 bzw. 23 Zentimetern. Die Leistung lässt sich mit 10 Stufen regulieren. Bewertung: Eine doppelte Induktionsplatte die keine Wünsche offen lässt.


Preistipp: CASO – InnoSlide 2100

Sale
Mobiles Induktionskochfeld Testergebnis Hersteller: Caso
Felder: 1x
Temperatur: keine Angabe
Leistung: 2.100 Watt

Das hier ist unsere günstigste Induktionskochplatte im Vergleich und sie wird bei Caso hergestellt. Für knappe 60 Euro gibt es ein voll funktionsfähiges Kochfeld. Sowohl Leistung als auch Temperatur lassen sich in acht Stufen variieren. Die praktische Warmhaltefunktion behält das Essen bei 70 Grad in Töpfen und Pfannen. Mit Timer und 30-Sekunden-Booster für ein schnelles aufkochen. Bewertung: Günstiger Einstieg für Singles um Induktion auszuprobieren.


Tefal – IH2018 Induktionskochplatte

Sale
Hersteller: Tefal
Felder: 1x
Temperatur: keine Angabe
Leistung: 2.100 Watt

Der momentane Bestseller in Sachen Induktionskochplatte kommt aus dem Hause Tefal. Für etwas mehr Geld als unser günstigstes Modell, erhält der Käufer noch weiteren Komfort. Die sechs voreingestellten Programme helfen Kochmuffel auf die Sprünge und vermeiden Fehler. (bspw. beim Milch kochen) 9 Heizstufen variieren die Leistung von 450 bis 2.100 Watt. Dank dem Timer können Gerichte bis zu 2 Stunden automatisch kochen. Bewertung: Gut ausgestattete Induktionsplatte für einen Topf oder Pfanne.


Ellrona – Comline 3400

Sale
Hersteller: Ellrona
Felder: 2x
Temperatur: 60 bis 240 Grad
Leistung: 3.400 Watt

An diesem Modell hat uns im Induktionskochplatte Vergliech besonders gefallen, dass die beiden Kochfelder gleich groß sind. Die meisten anderen Angebote in dieser Preisklasse besitzen nur ein großes Feld. Dank den 10 Stufen lässt sich die Wärme individuelle und sehr präzise einstellen. Der Timer reicht von einer bis zu 180 Minuten. Von TÜV und GS auf Sicherheit geprüft. Bewertung: Zwei große Kochfelder zum guten Preis. Durchaus eine Alternative zu unserer Kaufempfehlung!


Klarstein  – VariCook XL Induktionskochplatte

Sale
Hersteller: Klarstein
Felder: 2x
Temperatur: 60 bis 240 Grad
Leistung: 3.100 Watt

Bei dieser Induktionsplatte teilt sich die Leistung in 1.300 und 1.800 Watt auf. Die Kochfelder besitzen einen Durchmesser von 12 und 26 Zentimeter. Die Hitze lässt sich dank der 10 Stufen sehr gezielt steuern. Bis zu 3 Stunden lang kann der Timer für ein gleichmäßiges Erwärmen des Essens sorgen. Alle Funktionen sind übersichtlich als LED-Anzeige angeordnet. Bewertung: Sehr hochwertige Kochplatte für Induktionstöpfe.


MEDION – MD 15324

Sale
Hersteller: Medion
Felder: 2x
Temperatur: unbekannt
Leistung: 3.500 Watt

Für das besonders schnelle Kochen mit Induktion auf zwei Kochplatten eignet sich dieses Gerät. Dafür sorgen seine 3.500 Watt, die sich auf die gleichgroßen Felder von je 20cm Durchmesser verteilen. Die Anzeigen leuchten in einem schönen Blau auf, alles sensorgesteuert versteht sich. Inklusive automatischer Abschaltung, Kindersicherung und Trockengehschutz. Die Betriebskontrollleuchten zeigen die Bereitschaft und Fehlmeldungen an. Bewertung: Stärkste Induktionsplatte im Vergleich und mehrfach abgesichert.


Häufig gestellte Fragen zu Induktionskochplatten:

Mobile Induktionskochplatte von Aldi zu empfehlen?

Für einen ersten Versuch mit Induktionskochtöpfen, warum denn nicht? Solche Angebote bestehen meist aus einer oder zwei Platten und dienen dem mobilen Kochen.

Wer Gefallen am Induktionskochen findet, der sollte über die Anschaffung eines kompletten Kochfeldes nachdenken. Dieses lässt sich womöglich auf dem vorhandenen Herd nachrüsten. (Elektriker fragen und Größe ausmessen)

Wie funktioniert eine Induktionsplatte?

Die Induktionsplatte baut mittels einer elektrischen Spule ein Magnetfeld auf. Dieses reagiert mit ferromagnetischen Stoffen und versetzt Stahl o.Ä. in Schwingung. Dadurch entsteht Hitze mit der gekocht und gebraten werden kann.

Es braucht dafür spezielle Töpfe und Pfannen mit Eisenkern, am besten vollverkapselt, um die Wärmeleitung zu optimieren. Im nachfolgenden Video gibt es noch mehr Infos zum Thema Induktionkochen:

Induktionstechnologie schlecht für die Gesundheit?

Ob Induktionsplatten ungesund sind oder nicht, darüber streiten sich die Experten und das Internet. Einige Untersuchungen sprechen dafür, andere neutralisieren die Panikmache.

Ein konkretes Ergebnis wird kurz darauf widerlegt usw. Hinzu kommen die persönlichen Empfindungen. Auf jeden Fall ist die Stärke des Magnetfeldes und dessen Reichweite wichtig. Nicht alle Hersteller scheinen hier im Vorfeld genauer zu prüfen bevor sie ein Gerät in den Handel geben.

Ferromagnetischer Stahl sollte, wenn nicht gewünscht, aus der näheren Umgebung entfernt werden. Unter Umständen, das ist noch nicht nachgewiesen, können empfindliche Menschen, bspw. mit Herzschrittmacher, einen Induktionsherd nicht verwenden.


Folgende Vergleiche könnten Sie auch interessieren:

 

Induktionskochplatte Test & Vergleich 2018
5 (100%) 18 votes