Sie suchen einen Dampfgarer Test von renommierten Verbraucher-Journalen? Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht zu bereits vorhandenen Testberichten verschiedener Herausgeber. Außerdem haben wir selbst diverse Dampfgarer verglichen und zeigen unsere Favoriten!

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen worauf beim Kauf zu achten ist und welche technischen Details im Mittelpunkt stehen sollten. Ferner beantworten wir am Ende des Beitrags die wichtigsten Fragen und geben Verweise auf weitere informative Quellen. Ein Dampfgarer ist für die schonende Zubereitung von Lebensmitteln perfekt geeignet.

Direkt zu den Testberichten   Direkt zum Produktvergleich

Dampfgarer Test-Übersicht

Ob es einen Dampfgarer Test von renommierten Herausgebern gibt sehen Sie in der nachfolgenden Tabelle. Bei unseren Recherchen nach Dampfgarer Testberichten haben wir die Webseiten der  Verbraucher-Journale durchsucht.

Sollte kein Dampfgarer Test auf der Webseite auffindbar gewesen sein haben wir das in der Übersicht ebenfalls notiert.

OrganisationBestehender Dampgarer Test?
Stiftung WarentestJa. Wir haben auf der Webseite einen Dampfgarer Test gefunden: Link
Öko TestNein, von Ökotest gibt es bislang keinen Dampfgarer Test
Konsument.atJa auch beim österreichischen Verbraucher-Portal gibt es einen Dampfgarer Test: Link
Ktipp.chNein, leider hat Ktipp noch keinen eigenen Dampfgarer Test veröffentlicht

Bislang gibt es auf 2 der 4 Verbraucher-Portale einen Dampfgarer Testbericht. Sollten in Zukunft weitere passende Tests veröffentlicht werden aktualisieren wir unsere Tabelle.

 


Dampfgarer Vergleich: Russel Hobbs, Tefal, Tupperware & weitere

Wir wechseln nun zu unserem Dampfgarer Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben. Die Waffeleisen wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Ersteinmal eine kleine Einschränkung: Wir behandeln hier keine vollautomatischen Dampfgarer, wie sie beispielsweise als Einbaugerät in hochpreisigeren Küchen vorhanden sind. Hier dreht sich alles um universelle Dampfgarer, also solche mit Topf und Übertöpfen, welche auf einer entsprechenden Station erhitzt werden.

Zugegebenermaßen kann man bei einem Dampfgarer dieser Ausführung nicht wirklich viel falsch machen – das beweisen auch die Rezensionen auf Amazon, die im Durchschnitt bei jedem der hier vorgestellten Modelle bei 4,5 von 5 Sternen liegen. Die folgenden Geräte sind im Produktvergleich zu finden:

  • Tupperware -Dampf-Profi
  • Russell Hobbs CookHome 19270-56 Dampfgarer
  • Philips HD9140/91 Dampfgarer
  • Philips Avent SCF870/20
  • Morphy Richards 48780
  • Tefal VS4003 Dampfgarer VitaCuisine Compact

Kaufempfehlung: Morphy Richards

Sale
Kaufempfehlung Dampfgarer Test Marke: Morphy Richards
Farbe: schwarz, edelstahl, transparent
Fassungsvolumen: 8,2 Liter
Leistung: 1600 Watt
Eigenschaften: Kein Stapeln nach Garzeit, 3 einzelne Heizelemente, keine Töpfe oder Pfannen nötig, Warmhaltefunktion, voreingestellte Garzeiten

Unsere Kaufempfehlung im Dampfgarer Vergleich kommt aus dem Hause Morphy Richards. Quasi das Non-Plus-Ultra: Groß, modern und komfortabel ist dieses Gerät. Mit 8,2 Litern Fassunsvolumen bietet der Dampfgarer Platz für eine Menge Lebensmittel. Die Leistung ist mit 1600 Watt deutlich höher als bei günstigeren Alternativen.

Bewertung: Dieses Gerät kommt am ehesten an die teuren Einbaugeräte ran. Klare Kaufempfehlung!


Preistipp: Philips – HD9140/91 Dampfgarer

Sale
Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr)
 Dampfgarer Testergebnis Marke: Philips
Farbe: schwarz, transparent
Fassungsvolumen: 1,1 Liter
Leistung: 900 Watt
Eigenschaften: inkl. Rezeptbuch, Zeitvoreinstellungen für verschiedene Lebensmittel, Aromaverstärker für natürlich Geschmacksverstärkung mit eigenen Gewürzen, XL-Aufsatz für Eintöpfe, 0,5 Liter Abtropfschale, Zeitschaltuhr

Selbstverständlich ist auch Philips wieder mit von der Partie: Hier mit einem guten Dampfgarer, zu einem moderaten Preis. Mit 1,1 Liter Füllvolumen zwar deutlich weniger als bei unserem Kauftipp aber dafür ist das Gerät von Philips auch günstiger. 900 Watt sind ausreichend für einen Dampfgarer.

Bewertung: Die Qualität stimmt und viel Zubehör gibt es auch noch dazu. Ein echter Preis-Tipp!


Tupperware – Mikrowellen Dampf-Profi

Sale
Tupperware(c) Dampf-Profi
Marke: Tupperware(c)
Farbe: lila
Fassungsvolumen: k.A.
Leistung: je nach Mikrowelle
Eigenschaften: Dampfgaren in der Mikrowelle

Innovation und Qualität steht Tupperware ja quasi auf die Fahnen geschrieben – kein Wunder, dass das Unternehmen auf bei den Dampfgarern überzeugen kann.

Bewertung: Dieser Dampfgarer wird einfach in der Mikrowelle angewendet. Alle die speziell nach einem Mikrowellen Dampgarer suchen können unbesorgt zugreifen!


Russell Hobbs – Cook@Home

Sale
Russell Hobbs Dampfgarer 9,0l (60 Minuten Timer + Abschaltautomatik), 3 spülmaschinengeeignete Dampfgarbehälter + Reisschale + 6 Eierhalter, BPA-frei, Dampfkocher Cook@Home 19270-56
Marke: Russel Hobbs
Farbe: silber, schwarz, transparent
Fassungsvolumen: 9 Liter
Leistung: 800 Watt
Eigenschaften: 3 Dampfgarbehälter, Zeitschaltuhr bis 60 Minuten, 6 Eierhalter je Behälter, separate Tropfschale für Saft und Kondenswasser

Ein echtes Schnäppchen im Dampfgarer Vergleich kommt von Russel Hobbs. Das viele Zubehör, die gute Leistung und die Werbung mit „BPA“-frei überzeugen – und natürlich der Preis. Leider nur 800 Watt.

Bewertung: Ein guter und günstiger Dampfgarer! Die Alternative zu unserem Preistipp.


Philips Avent – SCF870/20

Sale
Philips Avent 2-in-1 Babynahrungszubereiter SCF870/20, Dampfgaren und Mixen, 800ml Kapazität, weiß
Marke: Philips
Farbe: weiß, transparent
Fassungsvolumen: k.A.
Leistung: k.A.
Eigenschaften: Mixer und Dampfgarer in einem (sieht deshalb auch aus wie ein Mixer), BPA-frei

Das Besondere an diesem Gerät ist, dass man damit einerseits Gemüse mit Dampf garen kann, und durch einfaches Umdrehen das sogleich mixen kann. Gedacht ist das offensichtlich für das Zubereiten von Babynahrung – deshalb auch BPA-frei. Sicher sind viele bereit, dafür so viel Geld auszugeben.

Bewertung: Viel Geld für nicht wirklich so viel. Innovativ und praktisch ist das Gerät von Philips zwar, aber eben auch teuer.


Tefal – VS4003 Compact

Sale
Tefal VS4003 Dampfgarer VitaCuisine Compact 1800 W
Marke: Tefal
Farbe: schwarz, weiß, transparent
Fassungsvolumen: k.A.
Leistung: 1800 Watt
Eigenschaften: drei getrennte Garbehälter, 4 Behälter aus Glas, 2 der drei Behälter mit geschlossener Garplatte, Warmhaltefunktion

Auch hier genießt man viele Vorzüge, jedoch nicht die Selben wie beim Morphy Richards Modell – obwohl der Preis recht ähnlich ist. Tefal liefert mit beeindruckenden 1800 Watt das Gerät mit der höchsten Leistung im Dampfgaret Vergleich.

Bewertung: Leider etwas teuer für das was er kann, doch er kann es gut: Mit 4,5 von 5 Sternen.


Häufig gestellte Fragen zu Dampfgarern:

Wo findet man Rezepte für Dampfgarer?

Da gibt es mehrere Möglichkeiten: Als erstes beispielsweise im Beiheft des Dampfgarers selbst. Viele Hersteller liefern ein mehr oder weniger umfangreiches Kochbuch mit. Falls nicht (oder falls da einfach zu wenig drin steht) dann empfehlen wir in erster Linie, das Internet aufzusuchen – eine kurze Suche nach „Dampfgarer Rezepte“ bringt erstaunlich viele Treffer. Wem das Internet etwas zu suspekt ist, dem empfehlen wir Zeitschriften oder extra Kochbücher für Dampfgarer aus dem Zeitschriftenhandel – das hat beim Kochen auch etwas mehr „Flair“ als ein Laptop oder ein Tablet. Ein gutes Kochbuch fürs Dampfgaren ist z.B. dieses hier: Link

Ist der Dampfgarer von ALDI zu empfehlen?

Berufen wir uns für die Beantwortung dieser Frage doch einfach auf einen der Tests der Stiftung Warentest: In diesem wurde der ALDI-Dampfgarer für gut und günstig befunden. Demnach ist er durchaus empfehlenswert. Zum Beitrag der Stiftung Warentest gelangen Sie über unserer dam.

Was ergab der Dampfgarer Test beim WDR?

Laut dem Dampfgarer Test des WDR hat der Rommelsbacher DGS 855 am besten abgeschnitten – er war in dem Test mit 70 Euro im preislichen Mittelfeld. Überflüssig empfanden die Tester bei jedem Gerät, das einen solchen besaß, den sogenannten „Aromaverstärker“ – viel konnte beim Lachs und Gemüse davon nicht geschmeckt werden.

Spezielle Dampfgarer für Babynahrung?

Auch Marken wie Avent (hier klicken) und NUK (hier klicken) bieten Dampfgarer an. Diese richtet sich speziell an die Zubereitung von Babynahrung. Es geht hierbei um eine möglichst schonende Herstellungsweise. Zwar sollen die Zutaten mit Dampf gegart werden, aber zeitgleich möglichst viele Vitalstoffe behalten. Speziell beim Modell NUK Baby Menu 4 in 1 lässt sich die Vielseitigkeit erkennen. Gefrorene Speisen lassen sich langsam auftauen. Frische Zutaten werden in zwei Stufen püriert und anschließend erfolgt das Dampfgaren. Oft liegen auch Rezeptideen mit bei.

Hersteller von Dampfgarern

Miele: Dampfgarer von Miele eignen sich speziell für die Verwendung im Backofen. Sie legen die Zutaten hinein und lassen dann den Dampf für sich arbeiten. Ein gesundes Konzept, welches sich vor allem bei größeren Speisemengen als vorteilhaft erweist. Hier mehr darüber erfahren

WMF: Unter dem Namen „Vitalis Aroma“ vertreibt WMF einen Dampfgarer für den Herd. Ihr Essen liegt leicht erhöht, darunter wird eine kleine Menge Wasser erhitzt. Das geschlossene System sorgt für eine Zirkulation des Wasserdampfes. Alle Details hier nachlesen

Philips: Dampfgaren auf höchstem Niveau, das verspricht der Dampfgar aus der Pure Essentials Kollektion von Philips. Je nach Bedarf kochen Sie hier auf drei verschiedenen Ebenen. Dank dem integrierten Aromaverstärker, können Sie sich auf sehr schmackhafte Mahlzeiten freuen. Zum Pure Essentials Dampfgarer

Tupper: Bei Tupper wird der Dampfgarer 101 MicroGourmet beworben. Es handelt sich dabei um eine vierteilige Schale inklusive Deckel. Geben Sie alle Zutaten hinein und geben Sie den Dampfgarer bei maximal 800 Watt in die Mikrowelle. Siehe hier

Dampfgarer-Einbaugeräte?

In Verbindung mit einem Einbaugerät, spricht der Fachmann nicht von einem Dampfgarer, sondern einem Dampfbackofen. Wenn Sie das nächste Mal einen neuen Herd anschaffen müssen, wäre diese Kombination eine Überlegung wert. Sie sparen sich damit ein zusätzliches Gerät in der Küche ein. Im Dampfbackofen können Sie dennoch wie gewohnt backen und Speisen auch ohne Wasserdampf zubereiten. Bei der Symbiose aus Dampfgarer und Backofen, können Sie vermutlich auch noch etwas Geld sparen.

Backofen und Dampfgarer in einem?

Kombinierte Geräte bieten Backofen und Dampfgarer im einen. Wenn Sie überwiegend Dampfgaren als Technik zur gesunden Ernährung nutzen wollen, sind solche Kombinationen sehr sinnvoll. Sie sparen zum einen Platz in der Küche, zum anderen sind Sie beim Kochen vielseitiger. Einfach die Zutaten vorbereiten, in den Ofen samt Dampfgarer geben und die Zeit abwarten. In der Zwischenzeit lässt sich eine andere Arbeit erledigen.

Alle Vorteile des Dampfgarens:

  • Schonendes Kochen der Zutaten
  • Vitamine und Mineralstoffe bleiben weitestgehend erhalten
  • Zeitsparend, da nur die Zutaten vorbereitet werden müssen
  • Geschmäcker von Fleisch, Gemüse und Beilage vermischen sich nicht
  • Bei manchen Dampfgarern können Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise mit einem Mal zubereitet werden

Dampfgarer kaufen – wie vorgehen?

  1. Wie Sie in unserem Dampfgarer Vergleich erfahren haben, gibt es sehr unterschiedliche Varianten. Manche Dampfgarern kommen in die Mikrowelle, andere in den Ofen oder auf den Herd. Ermitteln Sie zunächst Ihren Bedarf und die Möglichkeiten in der Küche. Je öfter und mehr Personen Sie mit einem Dampfgarer versorgen möchten, desto mehr Volumen und Leistung sollte dieser bieten.
  2. Wählen Sie sich aus unserem Dampfgarer Vergleich zwei bis drei Modelle aus.
  3. Lesen Sie sich in unsere Meinung und die Rezensionen auf Amazon ein.
  4. Entscheiden Sie sich für Ihren perfekten Dampfgarer, um abschließend die Preise online zu vergleichen. (meistens bietet Amazon das beste Preis-Leistungs-Verhältnis)

Gibt es einen Dampfgarer Test der Stiftung Warentest?

Ja, es gibt einen Test von 2012, in welchem 20 Dampfgarer getestet wurden. Preislich begannen die 11 Tischmodelle ab 30 Euro und endeten bei 150 Euro. Die 9 Einbaumodelle lagen im Preisrahmen zwischen 970 und 1710 Euro. Die grundsätzliche Aussage des Tests ist, dass die Tisch-Dampfgarer in der Tat mit den Einbaumodellen mithalten können. Die Ergebnisse der  Stiftung Warentest haben wir in unserer Test-Übersicht verlinkt: Link


Im Anschluss folgt nun noch ein Video zu unserem Preis-Tipp und ein allgemeines Video zum Thema Dampfgaren:

 


Folgende Testberichte könnten Sie auch interessieren: