Bei der Suche nach einem Nussknacker Test lohnt sich der Blick auf die Webseiten von Stiftung Warentest und anderen Herausgebern von Testberichten.

Wir haben recherchiert, um Ihnen eine Übersicht mit bestehenden Nussknacker Testberichten erstellen zu können. Außerdem finden Sie im Anschluss einen eigens von uns erstellten Nussknacker Vergleich.Nussknacker Test

Beim Nussknacker handelt es sich augenscheinlich um ein sehr einfaches Produkt. Jedoch nutzen die Hersteller unterschiedliche Techniken. Ziehen, Drücken oder Drehen, sind dabei die gängigen Optionen. Wenn Sie regelmäßig und viele Nüsse knacken wollen, benötigen Sie einen zuverlässigen Nussknacker. Wir haben uns auf die Suche nach dem besten Nussknacker begeben, den man für sein Geld kaufen kann.

Direkt zu den Testberichten   Direkt zum Produktvergleich

 

 


Nussknacker Test-Übersicht

Ob es einen Nussknacker Test von großen Verbraucher-Journalen gibt sehen Sie in der Tabelle. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht. Sollte kein Nussknacker Test auf der Webseite auffindbar gewesen sein haben wir das in der Übersicht ebenfalls notiert.

OrganisationBesteht ein Nussknacker Test?
Stiftung WarentestJa, bisher ein Nussknacker Test aus 2015 vorhanden. Siehe hier
Öko TestNein, bisher kein Nussknacker Test vorhanden.
 Konsument.atWir haben diesen Nussknacker Test gefunden.: Link (2015)
 Ktipp.chAuch hier ist ein Nussknacker Test vorhanden:  Link (2008)

Nussknacker Test Walnüsse

Um die jeweiligen Testsieger zu sehen besuchen Sie bitte die Webseiten der Verbraucher-Journale. Leider muss in den meisten fällen bezahlt werden um die vollständigen Testberichte lesen zu können.

Während der Test von Ktipp aus dem Jahr 2008 bereits etwas veraltet ist sind die Berichte von Stiftung Warentest und Konsument aus dem Jahr 2015 und damit noch einigermaßen aktuell.

 


Nussknacker Vergleich: Silit, Westmark und weitere

Wir wechseln nun zu unserem Nussknacker Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben.

Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen. Zusätzlich wurden vorhandene Kundenbewertungen hinzugezogen.

Wir haben uns diverse Nussknacker herausgesucht, die unserer Meinung nach einen Kauf wert sind. Bis auf einen, sind sie alle in einem modernen Design gestaltet. Deshalb besteht das Hauptmaterial meistens aus Aluminium oder Edelstahl. Auf elektrische Nussknacker haben wir in diesem Vergleich verzichtet. Wie sich herausstellte, wird diese Aufgabe von mechanischen Nussknackern immer noch am besten gelöst.

Je nach Form und Größe der Öffnung, eignet sich ein Nussknacker für verschiedene Sorten. Wir haben uns hierbei immer die Angaben des Herstellers notiert. Wenn Sie große Nüsse öffnen wollen, kommt dafür nicht jeder Knacker in Frage.

Die Maße und das Gewicht entscheiden über die Handlichkeit. Je leichter der Nussknacker ist, desto länger können Sie ihn mühelos in der Hand halten. Etwaige Besonderheiten wie ein Auffangen der Splitter, haben wir ebenfalls vermerkt. Unser Nussknacker Vergleich beinhaltet diese Modelle:

  • Silit Nussknacker
  • Westmark Nussknacker
  • Lurch Nussknacker Softtouch
  • Drosselmeyer Nussknacker
  • Odin “Cracky”
  • infactory Handbemalter Deko-Nussknacker

Kaufempfehlung: Silit – Nussknacker

Sale
Kaufempfehlung Nussknacker TestMarke: Silit
Material: Zinkdruckguss (Gusseisen)
Geeignet für: Walnüsse, Haselnüsse
Maße/Gewicht: 21,2 x 2,8 x 5,2 cm / 240 g
Besonderheiten: leicht zu reinigen

Anwender von Nussknackern sind anspruchsvoller als wir gedacht haben. Im Vergleich mit vielen anderen Modellen, hat dieser Nussknacker mit am besten abgeschnitten. So sieht es zumindest aus, wenn wir nach den Bewertungen auf Amazon gehen. Aus 65 Rezensionen ergaben sich 4,6 von 5 Sternen, was ziemlich gut ist.

Das Gusseisen wurde mit Zink veredelt, was insgesamt in einer schweren Ausführung resultiert. Sie können zwei Nussgrößen knacken, wobei die Frucht nicht zu klein sein darf. Anschließend entfernen Sie die Reste am besten mit etwas  Wasser aus dem Nussknacker. Bewertung: Die klassische Version eines Nussknackers, welche für Walnüsse und Haselnüsse genügen sollte. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Westmark – Nussknacker

Sale
 Nussknacker Testergebnis Marke: Westmark
Material: Zinkdruckguss
Geeignet für: Hasel-, Para-, Macadamia-, Walnüsse sowie Mandeln bis 4 cm Durchmesser,
Maße/Gewicht: 18 x 7,8 x 5,8 cm / 150 g
Besonderheiten: gefedert, auch als Sektzange verwendbar

Bei diesem Nussknacker kann nichts wegrutschen. Anstatt die Hülsenfrüchte seitlich einzulegen, stecken Sie diese von oben hinein. Durch den sich verengenden Trichter, bleibt die Nuss irgendwann hängen. Nun drücken Sie zu und die Schalenteile werden durch den geschlossenen Körper aufgefangen. Dank der Feder, öffnet sich der Nussknacker danach wieder automatisch.

Nachdem was wir an Erfahrungsberichten lesen konnten, scheint das Prinzip gut zu funktionieren. Und für diesen günstigen Preis, sollte der Nussknacker kein Fehlkauf sein. Bewertung: Nussknacker mit Zylinder-Kopf, der ein sicheres Öffnen ermöglicht.


Lurch – Nussknacker Softtouch

Sale
Marke: Lurch
Material: Kunststoff
Geeignet für: unbekannt
Maße/Gewicht: ca. 15 x 5cm / 222 g
Besonderheiten: Schalen werden aufgefangen, Softtouch-Oberfläche

Eine etwas ungewöhnliche Handhabung verspricht dieser Nussknacker. Sie drehen das Gewinde und damit den Stößel zurück. Nun legen Sie die Nuss ein und setzen mit dem Stößel soweit es geht unten an. Nun durch Drehen und Drücken die Nuss öffnen. Die Schalen bleiben bis zum Zurückschrauben in dem Kunststoffkörper gefangen. Sie können also nicht herumfliegen.

Soweit so gut, aber die Meinungen zu diesem Nussknacker gehen weit auseinander. Bei manchen funktioniert er tadellos, andere haben ihn nach ein paar Versuchen wieder zurückgeschickt. Bewertung: Ein innovatives und funktionales Design, welches aber so seine Tücken haben kann.


Drosselmeyer – Nussknacker

Sale
Marke: Drosselmeyer
Material: drei Zinklegierungen
Geeignet für: Hasel-, Para-, Walnüsse und sogar Mandeln
Maße/Gewicht: 10,7 x 8,9 x 12,2 cm / 308 g
Besonderheiten: Designerstück, patentierter Hebelmechanismus

Ein besonders edler Nussknacker, den es in Schwarz, Rot und Grau zu kaufen gibt. Drosselmeyer lässt ihn in einer kleinen Manufaktur in Schweden herstellen. Sein patentierter Mechanismus erlaubt eine kraftsparende Einhandbedienung. Einfach die Nuss hineinlegen und den Hebel drücken. Die Schale fällt im Trichter nach unten.

Aus den Erfahrungen bisherige Nutzer konnten lesen, dass dieser Knacker nur für kleinere Nüsse (bis ca. 3 cm im Durchmesser) gedacht ist. Dabei kommt es nicht unbedingt auf die Nuss-Art an, sondern eben deren Dicke. Jumbo-Walnüssen aus dem Supermarkt scheinen teilweise nicht mehr in den Nussknacker zu passen. Bewertung: Ein recht preisintensiver Nussknacker, der sich auf kleine und mittlere Nüsse spezialisiert hat.


Odin “Cracky”

Marke: Cracky
Material: Aluminium
Geeignet für: die meisten Nusssorten
Maße/Gewicht: 14 x 18,5 x 1 cm
Besonderheiten: inkl. Feder, starker Druck, Bedienung mit einer Hand möglich

Vom Designer Jack Mankiewicz in 2009 entwickelt. Cracky zeichnet sich durch sein kräftiges Gebiss aus. Sein Design soll bewusste an eine Mischung aus lachendem Delfin und T-Rex erinnern. Nach jeder Öffnung, drückt die Feder beide Arme wieder auseinander. Das spart Kraft und ist von Vorteil, wenn Sie viele Nüsse nacheinander knacken wollen.

So kräftig er auch sein mag, der Preis für diesen Nussknacker hat es auch in sich. Aus 53 Meinungen bei Amazon, ergaben sich 4,5 von 5 Sternen. Bewertung: Preisintensiver Nussknacker der ordentlich zubeißen kann. Das einzige Manko ist der recht hohe Preis.


Infactory – Handbemalter Deko-Nussknacker (Erzgebirge-Stil)

Sale
Marke: infactory
Material: Holz
Geeignet für: kleine Nüsse
Maße/Gewicht: 35 cm hoch
Besonderheiten: nur zur Dekoration geeignet, handbemalt

Und hier der wirkliche Nussknacker, so wie er zu Omas und Opas Zeiten entstanden ist. Sicherlich können Sie mit diesem Nussknacker auch mal ein paar kleinere Hülsenfrüchte öffnen. Grundsätzlich ist er jedoch zur Dekoration gedacht. Dafür wurde das Holz von Hand bemalt und zwar in der Königs-Version.

Bewertung: Wenn Sie auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee mit etwas praktischem Nutzen sind, dann schenken Sie zu Weihnachten diesen traditionellen Nussknacker.


Häufig gestellte Fragen zu Nussknackern:

Nussknacker Test der ARD?

Während einer Koch- und Backsendung, hat der ARD-Moderator mit einem Fachhändler für Nussknacker gesprochen. Dieser stellt im Video verschiedene Modelle vor und erklärt deren Stärken sowie Schwächen. Das vollständige Video finden Sie hier: Link zu ARD

Nussknacker bei Aldi kaufen?

Auf den ersten Blick scheint ein Nussknacker nicht sonderlich komplex oder anspruchsvoll zu sein. Wie sich in unserem Vergleich jedoch herausstellte, ist seine Funktionalität durchaus unterschiedlich. Wenn Sie nur mal hier und da ein paar Nüsse knacken wollen, können Sie jeden x-beliebigen Knacker nehmen. Besitzen Sie dagegen eigene Nussbäume und eine entsprechende Ernte jeden Herbst, sollten Sie schon genauer hinsehen.

Informationen Sie sich über die genaue Funktionsweise und was andere zu dem auserwählten Nussknacker schreiben. (Rezensionen im Internet suchen) Auf dieser Grundlage, können Sie sich einen von uns vorgeschlagenen Nussknacker kaufen.

Für welche Nuss-Arten geeignet?

Hierfür sind zwei Faktoren entscheidend. Das Material und die Öffnung bzw. der Durchmesser. Nüsse besitzen unterschiedliche Härtegrade. Je widerstandsfähige die Nuss-Art ist, desto robuster muss das Material sein. Wenn Die Paranüsse oder andere große Nuss-Arten knacken wollen, muss die Öffnung des Nussknackers dafür ausgelegt sein. In unserem Nussknacker Vergleichsbericht, haben wir dazu die Angaben der Hersteller übernommen (sofern vorhanden).

Walnüsse von Hand knacken?

Zunächst sollten die Walnüsse etwas Zeit zum Trocknen erhalten haben. Dadurch sind sie weniger geschmeidig und die Schale lässt sich leichter aufbrechen. Sie nutzen nun Ihre Handballen, indem Sie 2 Walnüsse mit ihrer Naht dort auflegen (dort wo die zwei Hälften zusammenkommen). Mit reichlich Druck, öffnen sich auf diese Weise die meisten Walnüsse von Hand. Um sich das nicht bildlich vorstellen zu müssen, haben wir dieses Video gefunden:

Nüsse knacken ohne Bruch in der die Schale, wie geht das?

Eine Wissenschaft, an der wohl schon viele Jahrhunderte gearbeitet wird. Sie werden dazu im Netz viele Tipps und Tricks finden, damit die Nuss ohne Bruch knackt. Manche nutzen ein Messer und fahren damit vorsichtig an der Naht entlang. Andere verwenden einen speziellen Hammer aus Kunststoff oder Gummi. (siehe hier)

Schlussendlich benötigen Sie vor allem eines. Viel Übung, um das Fingerspitzengefühl zu entwickeln. Jede Walnuss besitzt ihren hauseigenen Widerstand. Folglich müssen Sie es „fühlen“ können, wie viel Kraftaufwand bei jeder Nuss tatsächlich notwendig ist.


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren: