Direkt zu den Testberichten   Direkt zum Produktvergleich

Bei der Suche nach einem Katzenschreck Test lohnt sich der Blick auf die Webseiten von Stiftung Warentest und anderen Herausgebern von Testberichten. Oft werden die Geräte auch Tiervertreiber genannt. Wir haben recherchiert, um Ihnen eine Übersicht, mit bestehenden Katzenschreck Testberichten, erstellen zu können. Außerdem finden Sie im Anschluss einen eigens von uns erstellten Vergleich.

Nicht nur Katzen, auch Hunde nutzen manchmal die falschen Orte im Garten, um dort ihr Geschäft zu verrichten. Mit der Zeit riecht es unangenehm, was Sie keinem Besuch zumuten wollen.

Katzen lieben bspw. Sandkästen, neigen aber auch dazu freistehende Müllsäcke zu zerfetzen. Marder gelten auch als Plage, wenn sie sich am Auto zu schaffen machen. Abhängig von seiner Funktionsweise, kann Sie ein Katzenschreck auch vor anderen Tierarten schützen. Erfahren Sie dazu mehr in unserem Tiervertreiber Vergleich.

Katzenschreck Test: Information zu bestehenden Testberichten

Ob es einen Katzenschreck Test von renommierten Herausgebern gibt sehen Sie in der Tabelle. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht.

Sollte kein Katzenschreck Test auf der Webseite auffindbar gewesen sein haben wir das in der Übersicht ebenfalls notiert. Ob es Testsieger Produkte gibt, erfahren Sie direkt beim Herausgeber, falls ein Testbericht veröffentlicht wurde.

Organisation / MagazinBesteht ein Katzenschreck Test?
Stiftung WarentestNein, bisher leider kein Katzenschreck Test vorhanden
ökoTestNein, auf der Webseite ist kein Katzenschreck Test auffindbar
Konsument.atNein, bisher leider kein Katzenschreck Test vorhanden
Ktipp.chNein, auf der Webseite ist kein Katzenschreck Test auffindbar

Bislang gibt es keinen Katzenschreck Test. Wir werden die Webseiten der Magazine jedoch regelmäßig besuchen und prüfen ob ein neuer Testbericht veröffentlicht wurde.


Katzenschreck Vergleich: Neudroff, Gardigo & weitere

Wir wechseln nun zu unserem Katzenschreck Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Herstellerinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben.

Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen. Zusätzlich wurden vorhandene Kundenbewertungen hinzugezogen.

Im Katzenschreck Vergleich wird schnell klar, dass die Tiervertreiber auf verschiedene Methoden setzen um Tiere fern zu halten. Ein Hundeschreck funktioniert meistens mit Ultraschall. Der hohe Ton trifft das empfindliche Gehör von Katzen, Hunden und Marder. Vögel lassen sich hingegen besser mit Wasser auf Abstand halten.

In Einzelfällen vertreiben die Hersteller auch ein Spray oder Granulat. Dieses muss von Zeit zu Zeit wieder nachgesprüht oder aufgefüllt werden. Wir haben Ihnen sechs unterschiedliche Lösungen vorbereitet. Ihre Funktionsweise hat sich in den meisten Fällen bewährt, vorausgesetzt Sie halten sich an die Reichweite des Hilfsmittels.

Der Betrieb erfolgt entweder über Batterien oder ein Solarpanel. Letzteres bietet den perfekten Komfort, solange ausreichend Sonne für den Betrieb scheint. Mit Batterien sind Sie unabhängig vom Wetter. Die Hersteller geben zudem eine unterschiedliche Eignung an, gegen welche Tiere der Vertreiber helfen soll. Katzen, Hunde, Marder oder Vögel, sie alle können für manches Ärgernis im Garten oder am Auto sorgen. Im Katzenschreck Vergleich zeigen wir Ihnen:

  • Gardigo Solar-Wasser-Tiervertreiber
  • NEUDORFF Hunde- und Katzen-Schreck
  • Voss.Sonic Ultraschall Abwehr mit Solarbetrieb und Blitz
  • 2x PestBye Katzenvertreiber
  • AngLink Solar Katzenschreck Ultraschall Tiervertreiber
  • Gardigo Solar Tiervertreiber

Katzenschreck Kaufempfehlung: Gardigo – Wasser-Tiervertreiber (Solar)

Kaufempfehlung Katzenschreck Test SolarHersteller: Gardigo
Funktionsweise: Wasserstrahl
Batterien: Solar-betrieben
Geeignet gegen: Vögel (Reiher), Katzen, Hunde
Reichweite: 10 m

Die erste Lösung im Katzenschreck Vergleich zielt mit Wasser. Sie schließen das Gerät dazu an einen handelsüblichen Gartenschlauch an. Als Tiervertreiber schreckt er ankommende Vögel, Katzen und Hunde ab, indem er eine Salve Wasser verschießt. Insofern der Strahl gut ausgerichtet wurde, können Sie damit Ihre Beete oder einen Teich verteidigen. Die Reichweite langt mit 10 Metern auch für etwas größere Areale aus. Bewertung: Wasser Marsch gegen unliebsame Tiere, aber vorher richtig einstellen, damit der Tiervertreiber auch präzise trifft.


Katzenschreck Vergleich: Neudroff (gegen Hunde und Katzen)

 Katzenschreck Testergebnis Neudorff Hersteller: Neudorff
Funktionsweise: Spray
Batterien: Nein, 500 ml Flüssigkeit
Geeignet gegen: Hunde und Katzen
Reichweite: im nahen Umkreis der Sprühfläche

Schnell, günstig und ohne Installation sofort einsetzbar. Dieser Hundeschreck wird einfach aufgesprüht, wo die Tiere sich nicht aufhalten sollen. Ausgestattet mit natürlichen Duftstoffen und ätherischen Ölen, vertreibt die Rezeptur alle Vierbeiner vom Beet. Eine fixe Lösung, deren Wirkungsdauer jedoch nach ein paar Tagen nachlässt. Sie müssen die Mischung immer mal wieder aufsprühen. Nachhaltiger wäre hier eine Solar-betriebene Lösung. Bewertung: Für kleine Flächen die geschützt werden sollen, aber ohne langanhaltenden Effekt.


Katzenschreck Vergleich: Voss.Sonic – Ultraschall Abwehr mit Solar

Angebot
Hersteller: Voss.Sonic
Funktionsweise: Ultraschall + Blitz
Batterien: Solar-betrieben
Geeignet gegen: Katzen, Hunde und Marder
Reichweite: bis 9 m

Ultraschall hat sich bei der Tiervertreibung bislang am besten bewährt. Das empfindliche Gehör der Vierbeiner nimmt den Ton als sehr störend wahr und hält sich davon fern. Die Tiere bleiben damit  von Ihren Beete, dem Garten oder dem Fischteichs fern. Zusätzlich wird ein Blitz aktiviert, wenn sich ein Tier nähert. Die Reichweite misst ab etwa 9 Metern. Dank dem Solar-Pane ist keine externe Energiequelle für den Hundeschreck notwendig. Bewertung: Bewährtes Ultraschall-Technologie, kombiniert mit Blitz-Abschreckung und Solarpanel.


Katzenschreck Vergleich: PestBye – Katzenvertreiber

Hersteller: PestBye
Funktionsweise: Ultraschall
Batterien: werden benötigt
Geeignet gegen: Katzen
Reichweite: ca. 115.45m² in der Fläche

Gleich zwei Katzenvertreiber in einem Set. Jeder davon deckt etwas mehr als 115 Quadratmeter im Umkreis ab. Der Sensor erfasst im Winkel von 80 Grad die Bewegungen. Zusammen genutzt, lässt sich damit ein größerer Bereich abdecken. Der Hersteller gibt Hinweise, welche Frequenzeinstellung am besten gegen eine bestimmte Tierart wirkt (siehe Produktbeschreibung). Ab 7 Metern erfolgt eine zuverlässige Erfassung von Katzen, Hunden, Füchsen und Mardern. Bewertung: Vielseitig einsetzbarer Doppelpack.


Katzenschreck Vergleich: AngLink – Ultraschall Tiervertreiber (Solar)

Hersteller: AngLink
Funktionsweise: Ultraschall + Blinklicht
Batterien: Solar-betrieben (benötigt 3x AA Akku)
Geeignet gegen: Hunde, Katzen, Mäuse, Vögel
Reichweite: 9 m

Ähnlich wie bei Voss.Sonic, funktioniert auch dieser Katzenschreck im Vergleich mit Solarenergie. Gewisse Tierarten reagieren sensibler auf das LED-Blinklicht, andere schrecken beim Ertönen des Ultraschalls auf. Auch hier beginnt das Gerät ab 9 Metern Bewegungen zu erfassen. 3x AA Akkus werden für den Betrieb benötigt und laden sich dann über das Solarpanel auf. Bewertung: Dieser Katzenschreck funktioniert bei fast allen Störenfrieden im Garten.


Katzenschreck Vergleich: Gardigo – Solar Tiervertreiber

Hersteller: Gardigo
Funktionsweise: Ultraschall + Licht
Batterien: Solar-betrieben
Geeignet gegen: Hunde, Katzen, Marder, Waschbär
Reichweite: 8 m

Abschließen darf unseren Katzenschreck Vergleich der Hersteller Gardigo. Von ihm stammt auch der Kaufempfehlung in unserem Vergleich. Seine Reichweite ist auf 8 Meter begrenzt, dafür erfasst er Bewegungen in einem großen Radius von 110 Grad. Vom Hund, über den Fuchs, bis hin zu Vögeln, kann er mit Ultraschall und einem starken LED-Blinklicht viele Tiere vertreiben. Geeignet für die Montage an der Wand oder zum Stecken über den mitgelieferten Erdspieß aus Aluminium. Bewertung: Der große Radius erlebt es eine angemessene Fläche abzusichern.


Häufig gestellte Fragen zum Tiervertreiber Produktvergleich:

Katzenschreck mit Ton, Wasser oder Spray/Granulat?

Katzen sind sehr wachsame, aber auch schreckhafte Tiere. Bei lauten Tönen oder Wasser verziehen sie sich sofort, um ein sicheres Versteck zu suchen. Daher sollten Sie eine dieser Methoden in Betracht ziehen. Ein Katzenschreck als Spray funktioniert mit Gerüchen, welche für die Katzennase als unangenehm empfunden wird.

Ähnlich funktioniert dies auch bei einem Granulat. Solche Duftstoffe müssen regelmäßig nachgesprüht bzw. aufgefüllt werden. Der Katzenschreck mit Ultraschall benötigt lediglich pro Saison einen neuen Satz Batterien. Außer er wird mit einem Solarpanel betrieben.

Katzenschreck schädlich für die Tiere?

Es kommt hierbei auf die Funktionsweise des Katzenschrecks an. Arbeitet er bspw. nur mit Wasser oder einem unangenehmen Ton, bleibt die Katze fern und nimmt keinen Schaden. Es stellt sich dann nur als Abschreckung heraus. Womit wir nicht einverstanden sind, dass sind scharfe Sprays, welche in den Augen brennen oder Verätzungen irgendeiner Art hervorrufen.

Das grenzt an Tierquälerei und sollte so nicht durchgeführt werden. So ärgerlich das Verhalten von Katzen für manche auch sein mag, es rechtfertigt nicht die Gefährdung eines anderen Lebewesens. Schon gar nicht, wenn die Katze oder der Kater ein Haustier des Nachbarn sein sollte.

Katzenschreck Rezeptur zum selber machen?

Im Forum von Frag-Mutti wurde dieses Thema schon behandelt. Es gibt das sogenannte „Katzenkraut“, dessen Duft die Vierbeiner überhaupt nicht leiden können. Leider wächst diese Pflanze nur im Frühling bzw. riecht dann intensiv genug. Sollte die Katze oder der Kater immer wieder dieselben Stellen aufsuchen, um sie als Toilette zu verwenden, helfen scharfe Gewürze wie Pfeffer. Denn bevor sich eine Katze für ihr Geschäfts entscheidet, schnuppert sie zunächst ihr Areal ab.

Wie ein Kartzenschreck funktioniert sehen Sie in diesen Videos:


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren:

Katzenschreck Test & Vergleich 2017
5 (100%) 23 votes