Direkt zu den Testberichten   Direkt zum Produktvergleich

Sie sind auf der Suche nach einem Heckenschere Test? Dann lohnt sich der Blick auf die Webseiten von Stiftung Warentest und anderen qualifizierten Herausgebern von Testberichten.

Wir haben recherchiert, um Ihnen eine Übersicht, mit bestehenden Heckenschere Testberichten, erstellen zu können. Außerdem finden Sie im Anschluss einen eigens von uns erstellten Vergleich unterschiedlicher Elektro Heckenscheren.

Mechanische Heckenscheren sind keineswegs vom Markt verschwunden nachdem Benzin- und Akkubetriebene Geräte auf den Markt gekommen sind. Die mechanische Heckenschere erlaubt einen sehr genauen Heckenschnitt und ist daher noch immer sehr beliebt.

Heckenschere Test: Gibt es einen Testsieger?

Sollte kein Heckenschere Test auf der Webseite auffindbar gewesen sein haben wir das in der Übersicht ebenfalls notiert. Ob es Testsieger Produkte gibt, erfahren Sie direkt beim Herausgeber, falls ein Testbericht veröffentlicht wurde.

HerausgeberBestehender Heckenschere Test
Stiftung WarentestNein, kein Heckenschere Test vorhanden
Öko TestNein, kein Heckenschere Test veröffentlicht
Konsument.atNein, kein Heckenschere Test vorhanden
Ktipp.chNein, kein Heckenschere Test veröffentlicht

Wie Sie sehen, gibt es derzeit keinen Heckenschere Test von den gelisteten Prüforganisationen. Sollte sich dies ändern, werden wir die Tabelle aktualisieren.

Sollte in Zukunft ein aktualisierter Benzin Heckenschere Test von den oben genannten Herausgebern erscheinen werden wir Sie in der Tabelle darauf aufmerksam machen.


Heckenschere Vergleich: Manuelle Scheren für den Heckenschnitt 

Wir kommen nun zu unserem Heckenschere Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Produktinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben.

Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen. Zusätzlich wurden vorhandene Kundenbewertungen hinzugezogen.

Wer eine mechanische Heckenschere kaufen möchte, sollte sich über die Anforderungen Gedanken machen. Auf jeden Fall sollte eine Heckenschere stabil verbaut sein. Schneidklingen mit Wellenschliff greifen die Zweige besser, während sich gerade Klingen leichter schleifen lassen.

Scharf sollten die Klingen in jedem Fall sein. Heckenscheren mit Teleskopfunktion haben eine bessere Reichweite, sind aber häufig auch deutlich schwerer als andere Heckenscheren.

Auch der Preis der Heckenschere spielt natürlich eine Rolle. Anhand dieser Kriterien hat der Heckenschere Vergleich ausgewählte mechanische Heckenscheren verglichen. Folgende Modelle sind im Produktvergleich zu finden:

  • WOLF-Garten Comfort Teleskop Heckenschere
  • Gardena Comfort Teleskop-Heckenschere 700 T
  • Gardena Classic Heckenschere 540 FSC pure
  • Fiskars SingleStep Heckenschere
  • Fiskars Getriebe-Heckenschere

Heckenschere Vergleich: Fiskars – Getriebe-Heckenschere

Kaufempfehlung Heckenschere Test FiskarsMarke: Fiskars
Gewicht: 0,73 kg
Länge: 59 cm
Besonderheiten: Erhöhung der Schneidleistung durch Getriebemechanismus

Die Fiskars Getriebe-Heckenschere ist ausgesprochen leicht und liegt gut in der Hand. Der praktische Getriebemechanismus ermöglicht langes, ermüdungsfreies Arbeiten. Die Klingen sind hochwertig und kommen auch mit harten Hölzern gut zurecht. Es handelt sich um rostfreien Stahl mit Antihaftbeschichtung. Bewertung: Bei kleinen bis mittelgroßen Heckenarbeiten zeigt sich die Getriebe-Heckenschere von Fiskars als praktisches und leicht zu handhabendes Gerät. Unsere Kaufempfehlung!


Heckenschere Vergleich: Gardena – Classic – 540 FSC pure

Angebot
 Heckenschere Testergebnis GardenaMarke: Gardena
Gewicht: 0,83 kg
Länge: 54 cm
Besonderheiten: integrieter Astabschneider, Wellenschliff

Die Garden Classic Heckenschere 540 FSC pure überzeugt im Heckenschere Vergleich mit ausgezeichneter Verarbeitungsqualität. Die Schere ist stabil, liegt gut in der Hand und verfügt auch nach mehrmaligem Gebrauch noch über sehr scharfe Klingen. Bewertung: Die Classic Heckenschere von Gardena ist ein solides und praktisches Gartengerät mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis – unser Preis-Tipp!


Heckenschere Vergleich: WOLF-Garten – Comfort Teleskopschere

Marke: WOLF-Garten
Gewicht: 1,5 kg
Länge: 77-100 cm
Besonderheiten: Teleskopfunktion, integrierter Astabschneider

Die WOLF-Garten Comfort Teleskop-Heckenschere besticht im Heckenschere Vergleich durch leichte Handhabung. Dank der Teleskopfunktion verfügt die Schere über eine sehr große Reichweite von bis zu 100cm. Auch das Schnittbild überzeugt. Allerdings ist die Schere aufgrund ihrer Größe auch recht schwer. Bewertung: Für den normalen Heckenschnitt findet man in dieser Heckenschere von WOLF-Garten ein leichtgängiges und flexibles Gerät.


Heckenschere Vergleich: Gardena Comfort – Teleskop-Heckenschere

Angebot
Marke: Gardena
Gewicht: 1,5 kg
Länge: 70-90 cm
Besonderheiten: Teleskopfunktion, integrierter Astabschneider, Wellenschliff

Die Gardena Comfort Teleskop-Heckenschere 700 T ist stabil und sauber verarbeitet. Sie überzeugt im Heckenschere Vergleich mit scharfen Klingen und einem sehr guten Schnittbild. Die Heckenschere verfügt wegen der Teleskopfunktion zwar über eine größere Reichweite, ist deshalb aber auch sehr schwer. Bewertung: Die Comfort Teleskop-Heckenschere von Gardena ist eine stabile und scharfe Heckenschere mit guter Reichweite – empfehlenswert!


Heckenschere Vergleich: Fiskars – SingleStep

Angebot
Marke: Fiskars
Gewicht: 1,1 kg
Länge: 58 cm
Besonderheiten: Wellenschliff

Die Fiskars SingleStep Heckenschere ist auf den ersten Blick sauber verarbeitet. Sie ist angenehm leicht und liegt gut in der Hand. Die Klingen sind für den normalen Heckenschnitt ausreichend scharf, auch etwas dickere Äste sind kein Problem. Bewertung: Diese Heckenschere von Fiskars ist ein leichtes Gerät für schnelle Heckenarbeiten.


Häufig gestellte Fragen zum Heckenschere Produktvergleich:

Heckenschere schleifen, geht das?

Ja, die meisten mechanischen Heckenscheren kann man schleifen. Dazu muss die Heckenschere auseinandergenommen werden. Sorgen Sie dafür, dass die Klinge fixiert ist, so dass sie nicht wackeln oder rutschen kann. Nun können Sie die Schneidfläche mit einem Wetzstein oder mit Abziehfeilen schärfen.

Anschließend wird die Heckenschere wieder zusammengebaut. Ein wenig Öl auf den beweglichen Teilen hilft, die Schere leichtgängig zu halten. Übrigens: Wer seine Heckenschere nicht selbst schleifen möchte, kann sie zum Schleifen auch zu einem Fachmann bringen.

Klassische manuelle Heckenschere oder mit Motor?

Eine gesunde und gepflegte Hecke erfreut das Gärtnerherz. Dazu muss die Hecke in der Regel im Frühjahr und im Herbst geschnitten werden. Für größere Hecken nimmt man gern eine motorbetriebene Heckenschere, z. B. eine Benzin-Heckenschere, Elektro-Heckenschere oder Akku-Heckenschere.

Für kleinere Heckenarbeiten eignet sich jedoch besser die mechanische Heckenschere. Sie schneidet genauer und präziser als ihre motorbetriebenen Geschwister und gehört zur Grundausstattung eines jeden Gärtners.

Motorbetriebene Heckenscheren sind vor allem dann geeignet, wenn größere Hecken mit möglichst wenig Zeit- und Kraftaufwand geschnitten werden sollen. Allerdings sind motorbetriebene Heckenscheren teurer als mechanische Heckenscheren und schneiden weniger präzise.

Für kleinere Heckenarbeiten und solche, die einen sauberen und präzisen Schnitt erfordern, eignen sich also eher die klassischen, manuellen Heckenscheren.

Wie schneidet man eine Hecke?

Der erste große Heckenschnitt des Jahres erfolgt in der Regel im Februar. Später im Jahr müssen Sie unbedingt darauf achten, ob Vögel in der Hecke nisten, die Sie durch einen Heckenschnitt stören würden. Achten Sie beim Heckenschnitt darauf, die Hecke senkrecht oder in Form eines Trapezes zu schneiden. Ist die Hecke unten schmaler als oben, nimmt sie sich selbst Licht und kann unten verkahlen.

Als Hilfe können Sie seitlich der Hecke Stäbe aufstellen und in der gewünschten Höhe Schnüre aufspannen, an denen Sie sich beim Heckenschnitt orientieren. Schneiden Sie am besten zuerst die Seiten und danach die Oberseite. Damit keine unschönen Löcher entstehen, sollte man am Anfang lieber etwas weniger abschneiden und bei Bedarf später nacharbeiten. Den meisten Hecken genügt jeweils ein Rückschnitt im Frühjahr und im Herbst.

Heckenschere Test der Stiftung Warentest?

Auf der Webseite der Stiftung Warentest finden sich sehr viele Testberichte zu Benzin betriebenen und elektrischen Heckenscheren. Zu klassischen manuellen Heckenscheren findet sich bei der Stiftung Warentest leider kein Testbericht. Ein weiterer Grund für uns selbst einen Vergleich zu erstellen.

Als Abschluss zu unserem Produktvergleich folgt nun noch ein Video in dem sehr gute Tipps zu manuellen Heckenscheren gegeben werden:


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren:

 

Heckenschere Test & Vergleich 2017
5 (100%) 15 votes