Direkt zu den Testberichten   Direkt zum Produktvergleich

Bei der Suche nach einem Benzin Rasenmäher Test lohnt sich der Blick auf die Webseiten von Stiftung Warentest und anderen Herausgebern von Testberichten.

Wir haben recherchiert, um Ihnen eine Übersicht mit bestehenden Benzin Rasenmäher Testberichten, erstellen zu können. Außerdem finden Sie im Anschluss einen eigens von uns erstellten Vergleich diverser Benzin Rasenmäher.

Damit ist auch etwas höher gewachsenes Gras kein Problem mehr – was wiederum diejenigen freut, die den Rasen im Sommer lieber etwas weniger häufig mähen. Doch auch unter den Benzinrasenmähern gibt es Unterschiede, die das jeweilige Gerät für diesen oder jenen Garten besser oder weniger gut geeignet erscheinen lassen.

McCulloch M46-125RWOLF-Garten S 4200FUXTEC FX-RM18BSHonda IZY HRG 416 PKHecht 548 SXMakita PLM4120
Auszeichnung - - - -
Schnittbreite 46 cm 42 cm 46 cm 41 cm 46 cm 41 cm
Radantrieb
Hier kaufen Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen

Benzin Rasenmäher Test: Welcher Mäher wurde Testsieger?

Ob es einen Benzin Rasenmäher Test von bekannten und renommierten Herausgebern gibt, sehen Sie in der  Übersichtstabelle. Bei unserer Recherche nach den Testberichten haben wir die Webseiten der Herausgeber durchsucht.

Sollte kein Benzin Rasenmäher Test auf der Webseite auffindbar gewesen sein haben wir das in der Übersicht ebenfalls notiert. Ob es Testsieger Produkte gibt, erfahren Sie direkt beim Herausgeber, falls ein Testbericht veröffentlicht wurde.

HerausgeberBestehender Benzin Rasenmäher Test
Stiftung WarentestJa, es ist ein Benzin Rasenmäher Test erschienen: Link
Öko TestNein, kein Benzin Rasenmäher Test auf der Webseite vorhanden
Konsument.atJa, es ist ein Benzin Rasenmäher Test vorhanden: Link
Ktipp.chNein, es gibt keinen Benzin Rasenmäher Test von Ktipp.ch, jedoch ein interessanten Artikel: Link

Sollte in Zukunft ein aktualisierter Benzin Rasenmäher Test von den oben genannten Herausgebern erscheinen werden wir Sie in der Tabelle darauf aufmerksam machen.

Benzin Rasenmäher Vergleich: McCulloch, WOLF-Garten und weitere

Wir wechseln nun zu unserem Benzin Rasenmäher Vergleich, den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Herstellerinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben.

Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Vergleich waren die Kriterien, welche Sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen. Zusätzlich wurden vorhandene Kundenbewertungen hinzugezogen.

Im Benzin Rasenmäher Vergleich finden Sie einige ausgewählte Produkte. Unsere Kaufempfehlung überzeugt sowohl in der Leistung als auch im Preis. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Benzin-Rasenmäher unterscheiden sich nicht nur im Preis und in der Qualität. Je nach Hersteller verfügen sie über unterschiedliche Schnittbreiten ab ca. 40 cm, über unterschiedliche Funktionen von Mähen und Schneiden über Mulchen bis zum Trimmen und Freiräumen sowie über unterschiedliche Ausstattungen.

Unser Benzin Rasenmäher Vergleich zeigt 6 Mäher mit Benzinmotor im Vergleich. Für viele Rasenbesitzer stellt sich die Frage: Benzin-Rasenmäher oder Elektro-Rasenmäher? Beide haben unbestreitbare Vorteile. Hat man aber eine Rasenfläche von über 250 m², ist der Benzin-Rasenmäher die richtige Wahl. Der Benzin-Mäher verfügt in der Regel nicht nur über größere Schnittbreiten, sondern auch über mehr Leistungsstärke.

Praktisch ist zum Beispiel ein Radantrieb, der kraftaufwendiges Schieben des Mähers erspart. Ebenso gibt es Benzin-Rasenmäher mit einem Wasserschlauchanschluss, mit dessen Hilfe sich der Rasenmäher besonders einfach reinigen lässt. Folgende Benzin-Mäher sind im Produktvergleich zu finden:

  • McCulloch Benzin-Mäher M46-125R
  • FUXTEC FX-RM18BS Benzinmäher
  • WOLF-Garten Benzinrasenmäher S 4200
  • Honda IZY HRG 416 PK Benzinrasenmäher
  • Hecht 548 SX Benzin Rasenmäher
  • Makita Benzin-Rasenmäher 41 cm, PLM4120

Benzin Rasenmäher Kaufempfehlung: McCulloch M46-125R

Marke: McCullochKaufempfehlung Benzin Rasenmäher Test McCulloch
Schnittbreite: 46 cm
Radantrieb: ja
Ausstattung: mit GARDENA Wasserschlauchanschluss, 50-Liter-Grasfangkorb, B&S-Motor, Funktionen: Mähen, Schneiden, Trimmen, Freiräumen

Der McCulloch Benzin-Mäher M46-125R besticht im Benzin Rasenmäher Vergleich durch hochwertige Verarbeitung und gutes Anspringverhalten. Hohes oder nasses Gras machen dem Mäher nichts aus. Der Radantrieb zieht kräftig an, so dass der Benzin-Rasenmäher für manchen fast zu schnell ist. Mit 46cm hat der Benzinmäher eine sehr breite Schnittfläche.

Bewertung: Der Benzin-Mäher von McCulloch ist ein solider, kräftiger Mäher, der sein Geld wert ist – unsere Kaufempfehlung!


Benzin Rasenmäher Vergleich: WOLF-Garten Benzinmäher S 4200

Marke: WOLF-Garten Fuxtec Benzin Rasenmäher Testergebnis
Schnittbreite: 42 cm
Radantrieb: nein
Ausstattung: B&S Motor, 60-Liter-Grasfangsack

Der WOLF-Garten Benzinrasenmäher S4200 springt zuverlässig an und lässt sich auch ohne Radantrieb leicht schieben und handhaben. Die Qualität des Mähers ist zwar nicht hochwertig, für den privaten Garten aber völlig ausreichend. Das Schnittergebnis ist gut. Leider hat der Mäher keinen Radantrieb.

Bewertung: Der Benzinrasenmäher von WOLF-Garten ist ein einfaches, aber robustes Gerät ohne viele Extras – gut geeignet für mittelgroße Gärten. Unser Preis-Tipp.


Benzin Rasenmäher Vergleich: FUXTEC FX-RM18BS

 Marke: Fuxtec
Preis: ca. 259 Euro
Schnittbreite: 46 cm
Radantrieb: ja
Ausstattung: B&S Motor, EASY CLEAN Funktion, 4in1-Funktionen: Mähen, Heckauswurf, Mulchen und Seitenauswurf

Der Fuxtec FX-RM18BS Benzin-Rasenmäher ist verhältnismäßig leicht und entsprechend gut zu handhaben. Der Mäher springt gut und zuverlässig an und mäht auch höheres Gras ohne Probleme. Allerdings ist das Auffüllen des Motoröls recht umständlich. Besonders hat uns der Radantrieb gefallen der eine echte Arbeitserleichterung ist.

Bewertung: Der Benzin-Rasenmäher von Fuxtec zeigt sich als zuverlässiges Mittelklasse-Gerät. Eine gute Alternative zu unserem Preis-Tipp.


Benzin Rasenmäher Vergleich: Honda IZY HRG 416 PK Benzinmäher

Marke: Honda
Schnittbreite: 41 cm
Radantrieb: nein
Ausstattung: 50-Liter-Grasfangsack, Autochoke, Motorstopp

Der Honda IZY HRG 416 PK Benzinrasenmäher besticht im Benzin Rasenmäher Vergleich durch gute Verarbeitungsqualität und ein sehr gutes Schnittergebnis. Der Mäher ist leicht zu schieben und sehr wendig, so dass man auch in schwierigen Ecken gut mit ihm zurechtkommt. Leider ist die Schnittbreite mit 41cm eher unter dem Durchschnitt.

Bewertung: Dieser Benzin-Rasenmäher von Honda ist teuer, aber hochwertig und zuverlässig. Leider fehlt der Radantrieb.


Benzin Rasenmäher Vergleich: Hecht 548 SX

Marke: Hecht
Schnittbreite: 46 cm
Radantrieb: ja
Ausstattung: Stahlgehäuse mit Seiten- und Heckauswurf, Mulchkit inklusive, 60-Liter-Grasfangbox

Der Hecht 548 SX Benzin-Rasenmäher überzeugt im Benzin Rasenmäher Vergleich durch einen kraftvollen Motor, der auch hohes Gras problemlos verkraftet. Dabei ist der Mäher relativ leise. Der Radantrieb bewältigt auch kleinere Steigungen. Der Ölmessstab für die Ölstandskontrolle ist allerdings weniger optimal.

Bewertung: Dieser Benzin-Mäher von Hecht ist ein wendiges und leistungsstarkes Gerät. Eine gute Alternative zu unserer Kaufempfehlung!


Benzin Rasenmäher Vergleich: Makita PLM4120

Marke: Makita
Schnittbreite: 41 cm
Radantrieb: nein
Ausstattung: B&S Motor, 50-Liter-Grasfangsack, mit Mulchkeil

Der Makita Benzin-Rasenmäher ist robust verarbeitet und ausgesprochen leistungsstark. Dabei ist der Motor verhältnismäßig sparsam im Verbrauch. Dank kugelgelagerter Räder lässt sich der Mäher außerdem sehr gut bewegen. Allerdings ist die Leerung des Faltkorbs recht unkomfortabel.

Bewertung: Der Benzin-Rasenmäher von Makita zeigt sich robust und leistungsstark. Uns fehlt leider der Radantrieb und die relativ kleine Schnittbreite gibt ebenfalls Punktabzug.


Häufig gestellte Fragen zum Benzin Rasenmäher Produktvergleich:

Woher bekommt man Rasenmäher Ersatzteile?

Wer Ersatzteile für seinen Rasenmäher benötigt, kann sich direkt an den Hersteller wenden. Auch ein Fachhändler für Gartentechnik oder eine Kleingerätewerkstatt in Ihrer Nähe kann unter Umständen weiterhelfen. Der Fachhändler kann die Ersatzteile für den Rasenmäher – falls überhaupt erhältlich – nicht nur besorgen, sondern oft auch direkt die Reparatur am Rasenmäher durchführen.

Was ist der Vorteil von Rasenmähern mit Radantrieb?

Vorteil von Rasenmähern mit Radantrieb ist, dass man den Mäher nicht mehr schieben muss und so viel Kraft sparen kann. Besonders auf schwierigem Gelände mit Steigungen und verwinkelten Ecken macht sich das hohe Gewicht eines Benzin-Rasenmähers deutlich bemerkbar. Ein Radantrieb bedeutet vor allem auf großen und schwierigen Rasenflächen eine große Arbeitserleichterung.

Vorteile eines Benzin Rasenmähers?

Benzin-Rasenmäher sind meist leistungsstärker als Elektro-Rasenmäher und daher vor allem für mittelgroße und große Gärten geeignet. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass man nicht mit einem Kabel hantieren muss und unabhängig von der Stromversorgung mähen kann. So kommt man auch in entlegene Ecken des Gartens, die mit einem Elektromäher nicht erreichbar sind. Allerdings sind Benzin-Rasenmäher auch lauter und wartungsintensiver als Elektro-Rasenmäher.

Wie Rasenmäher reinigen?

Der Rasenmäher sollte am besten nach jedem Mähen gereinigt werden. Entfernen Sie Grasrückstände mit einem Handbesen oder einem Lappen aus dem Schneidraum und auch am Übergang zum Fangkorb. Hartnäckige Verkrustungen können auch mit einem Messer entfernt werden. Achten Sie aber in jedem Fall auf Ihre Sicherheit: Bei einem Elektro-Rasenmäher sollte der Stromstecker, bei einem Benzin-Rasenmäher der Zündkerzenstecker gezogen werden, damit sich der Motor nicht versehentlich einschalten kann.

Mehr zum Rasenmäher reinigen sehen Sie in diesem Video:

 


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren:

 

Benzin Rasenmäher Test & Vergleich 2017
4.94 (98.89%) 18 votes